Parametrisierung für Test Suites in JUnit 4

JUnit gehört zum Standard-Werkzeugkasten in unseren Projekten. Seit JUnit 4 werden auch parameterisierte Tests unterstützt: Man definiert eine Parametermenge und für jedes Tupel wird die so parametrisierte Testklasse jeweils neu instanziiert und alle Testmethoden ausgeführt.

Leider funktioniert Parametrisierung in JUnit nur für eine Testklasse, aber nicht für eine Test-Suite, also eine Folge von Testklassen. Und weil genau das ein wichtiges Feature zum Beispiel für automatisierte Oberflächentests mit Selenium und Webdriver ist, habe ich eine Erweiterung für JUnit 4 geschrieben und als Open Source Bibliothek ParameterizedSuite (der Name ist Programm) auf Github veröffentlicht.

In der Projektdokumentation ist alles für einen schnellen Start und ein paar Beispiele beschrieben. Als eine ausführlichere Einführung habe ich jetzt einen Artikel auf dzone.com veröffentlicht. Kommentare zum Artikel oder Issues auf Github sind immer gerne gesehen!